Christin Necker – Unternehmensfotografie und Drohnenfilme


 

Christin Necker ist eine professionelle Fotografin und Filmemacherin. Es ist ihre Mission, ihre Zuschauer durch die Kraft des visuellen Geschichtenerzählens zu inspirieren. Zu ihren beruflichen Spezialgebieten gehören Zeitraffer, Hyperlapse, Drohnenvideografie sowie die Erkundung von Bergen und Landschaften, um die Schönheit, Kraft und den Stil des Daseins einzufangen. Ihre Arbeiten wurden im nationalen und internationalen Fernsehen veröffentlicht. 

Christin schöpft aus ihrer Begabung, ihren Erfahrungen und ihrem Wissensschatz beim Studium des Motion Graphic Design, um ästhetisch ansprechende Kunstwerke zu schaffen. Darüber hinaus macht es ihr Spass, alle technischen Arbeiten während und nach den Dreharbeiten zu erledigen. Wann immer sie eine Kamera in die Hand nimmt, sind ihrer Begabung keine Grenzen gesetzt. Einer der grössten Höhepunkte ihrer Karriere war der Gewinn des ersten Preises für die beste Zeitrafferaufnahme beim Los Angeles Independent Film Festival.

Letztlich möchte Christin die Fotografie und Videografie nutzen, um die Menschen mit Hilfe von Print- und digitalen Medien zu absorbieren, zu befähigen und zu bilden. In ihrer Freizeit geniesst sie das Fliegen von Drohnen und den Online-Handel.

Christin Necker und ihr EIZO Monitor

Christin Necker arbeitet mit dem ColorEdge CG319X und meint dazu: 

«Der EIZO ColorEdge ist für mich das perfekte Werkzeug, um die volle Kontrolle über den Farbkorrekturprozess zu erhalten. Es macht meinen Workflow viel einfacher, weil ich der erstaunlichen Farbtechnologie des Monitors vertrauen kann.»

Christin Necker im Interview

Einblick in ihren Werdegang und ihre Arbeit mit dem ColorEdge-Monitor
 

Christin, wie bist du Fotografin geworden?

Das begann schon sehr früh - mit 14 habe ich angefangen, erste Fotoshootings und Filme mit meinen Freunden zu drehen. Nach meiner Ausbildung zur Informatikerin und einem Studium im Bereich Grafik Design habe ich dann den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt.

Mein konkreter Werdegang zur Fotografin beinhaltete mit sehr viel Learning-by-doing. Mein Wissen, das ich heute anwende, ist auf jahrelange Erfahrung aufgebaut.


Weshalb hast du dich auf Drohnenfotografie spezialisiert?

Mich fasziniert die Möglichkeit Objekte aus allen möglichen Blickwinkeln festzuhalten. Darum kam ich irgendwann auf das Thema Drohnen.


Benötigtst du spezielles Equipment?

Eine solide Grundausrüstung. Vollformatkamera und Primelenses sind ein Muss. Dazu habe ich noch sehr viel Licht. Bin also für jede Situation gewappnet.


Was inspiriert dich?

Die Natur und das Leben.
 

Gibt es besondere Höhepunkte und Herausforderungen in deiner Karriere?

Höhepunkte: Sicherlich mein erster Filmpreis in Los Angeles. Eigentlich war es nur ein Herzensprojekt und schnell wurde es zu einem Hit.

Herausforderungen: Drehen an speziellen Orten ist immer wieder neu und spannend.
 

Du hast bereits viele Auszeichnungen und Preise erhalten – auf was bist du besonders stolz?

Mich freut es sehr, wenn ich andere dazu inspiriere, auch in die Film- und Fotowelt einzutauchen.

Wie wichtig ist dir die Ausrüstung im Studio?

Schon sehr wichtig. Ich brauche für die tägliche Arbeit solide und zuverlässige Hardware. Auf die EIZO Produkte ist immer Verlass. Die laufen unter der Woche 10-12 Stunden am Tag nonstop.


Was magst du am EIZO Monitor besonders?

Die Grösse ist ein unglaublicher Benefit. Und die 100% echten Farben. Ich kann bei der Projektabgabe immer sicher sein, das alles stimmt.
 

Christin Neckers Arbeiten kennenlernen