Neu

EX3241

Artikelnr: 21910

32" IPS-LED-Panel, 4K UHD (3840 x 2160 Pixel), 16:9, 700 cd/m², Kontrast 1000:1

Verfügbar ab Juni 2019

Preis auf Anfrage

Ist demnächst lieferbar

+41 44 782 24 40
info (at) eizo.ch
Scroll to Top

32" chirurgischer Breitbildmonitor mit 4K-UHD-Auflösung  (3840 x 2160 Pixel) und grosser Helligkeit.

  • Intelligente Darstellung in hoher Auflösung durch Sparse Coding (S.R.S.C.)
  • Einfache Anschlussmöglichkeit über DisplayPort 1.2
  • Verbindung über weite Distanzen mit 12G-SDI (BNC) Anschluss
  • Optisches Bonding für reduzierte Reflektionen, verbesserte Langlebigkeit und Kondensationsvorbeugung
  • Hoher IP Schutz für den Einsatz in einer sterilen OP-Umgebung

Ist demnächst lieferbar

+41 44 782 24 40
info (at) eizo.ch

Darstellung chirurgischer Bilder in 4K-UHD-Auflösung   

Die ultrahohe Auflösung mit der vierfachen Pixelanzahl eines Full-HD-Monitors macht noch mehr Details mit bisher nicht gekannter Tiefenschärfe sichtbar. Bilder von 4K-UHD-Endoskopen und -Mikroskopen werden aussergewöhnlich scharf, klar und detailgetreu dargestellt.

Herausragende Schärfe   

Mit der EIZO eigenen Bildschärfungs-Technologie S.R.S.C (Smart Resolution with Sparse Coding) werden Full-HD-Bilder, die von konventionellen Endoskopen und chirurgischen Kameras aufgenommen wurden, ohne Verzögerung in 4K-Auflösung dargestellt.  

Bildvergrösserungen in Full HD   

Einzelne Abschnitte des gesamten Bildes können  auf diesem Monitor vergrössert werden. Durch die neuartige Zoom-Funktion wird das vergrösserte Bild in Full HD oder einer grösseren Auflösung dargestellt. Der zu vergrössernde Bereich kann beliebig im Bildschirmbereich ausgewählt werden.

Exakte Farbwiedergabe durch breites Farbspektrum   

Dieser Monitor stellt nicht nur den sRGB Farbraum originalgetreu dar, sondern emuliert auch den 4K-Video-Standard BT.2020. Dadurch werden Rot- sowie Gelb-Grün-Töne, die mit einer BT.2020 kompatiblen Kamera aufgenommen wurden, präziser wiedergegeben.  

Kompatibel mit HDR  

Mit der HDR (High Dynamic Range) Technologie können Farben so natürlich dargestellt werden, wie sie das menschliche Auge sehen kann, was mit konventioneller Videotechnik nicht möglich ist. Der Monitor verwendet die Gamma-Einstellungen "PQ (Perceptual Quantization) method" und "HLG (Hybrid Log Gamma) method" für HDR-Darstellung. Bilder von HDR-kompatiblen Endoskopie-Kameras werden realistisch und naturgetreu dargestellt.

Gute Rahmenbedingungen

Aus Sicherheitsaspekten sind EIZOs OP-Monitore mit abgerundeten Ecken ausgestattet. Die Front ist komplett mit einem flachen Sicherheitsglas bedeckt, welches das Gerät gegen Staub und Feuchtigkeit schützt (Monitorfront: Schutzklasse IP45, gesamtes Gerät: IP32).

Hygienisches Design 

Die Rückwand ist ohne Lüftungsöffnung konzipiert und bietet einen hohen Schutz vor eindringender Feuchtigkeit bei der notwendigen Desinfektion. Die Kabelabdeckung ermöglicht eine sichere und saubere Abdeckung der Anschlüsse. Die gesamte Oberfläche lässt sich mit einem feuchten Tuch und Desinfektionsmittel schnell reinigen.

Hohe Langlebigkeit

Das Schutzglas weist eine Härte von mindestens 9H auf, so dass ein Verkratzen erschwert wird. Das Optische Bonding verbessert durch Einspritzen von opto-elastischem Harz in den Lufteinschluss zwischen dem LCD-Panel und dem äusseren Glas die Widerstandsfähigkeit noch zusätzlich. Da es keinen Zwischenraum zwischen LCD-Panel und dem Schutzglas gibt, wird das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit vermieden.

Verminderte Reflektionen

Reflektionen auf dem Schirm von LCD-Monitoren werden von Aussenlicht verursacht, das auf die Bildschirmoberfläche auftrifft und durch die unterschiedlichen Brechungsindizes des Glases und der dahinterliegenden Luftschicht reflektiert wird. Die Technologie Optisches Bonding minimiert den Lichtbrechungsindex durch Verkleben des LCD-Displays mit dem äusseren Schutzglas.

Kondensationsschutz

Wenn ein Monitor in einer Umgebung verwendet wird, in der sich die Temperatur stark verändert, kann es im Luftzwischenraum zwischen LCD-Panel und Schutzglas zu Kondensation kommen. Durch Optisches Bonding ist kein Luftraum vorhanden, so dass eine Kondensation nicht entstehen kann und die Sichtbarkeit nicht beeinträchtigt wird.

4K-UHD-Anschluss mit einem Kabel 

Über 12G-SDI (BNC) und DisplayPort 1.2 oder HDMI können 4K-UHD-Bilder von unterschiedlichen Modalitäten mit 60 Bildern  pro Sekunde über ein einziges Kabel übertragen werden. Mit dem 12G-SDI (BNC) Anschluss ist zudem eine stabile Übertragung über Entfernungen von bis zu 30 Metern möglich. Auch das kleine externe Netzteil des Gerätes erlaubt eine einfache Handhabung.  

Sicherer Anschluss

Normalerweise können HDMI-Kabel nicht am Anschlussstecker befestigt werden. Dieser Monitor besitzt jedoch einen speziellen Verriegelungsmechanismus für den HDMI-Anschluss. Dadurch können alle Kabel am Monitor fixiert werden, um eine konstante und stabile Verbindung zu gewährleisten.  

Anpassung durch Umschalten der Preset-Einstellungen 

Verschiedene Einstellungen wie die Auswahl des Videoeingangs sowie Helligkeit, die Graustufendarstellung, Farbraum etc. können im Monitor als Preset-Einstellungen gespeichert werden. Diese Einstellungen können individuell benannt und vom Benutzer über den OSD (On Screen Display) Knopf ausgewählt werden.

Bildanzeigen

Drehung und Spiegelung nach Bedarf

Unabhängig von der Orientierung der OP-Kamera können Bilder um 180 Grad gedreht oder gespiegelt werden, um die perfekte Ansicht für den operativen Eingriff zu haben. Diese Funktion ist geeignet, um die Ansicht für die umstehenden Assistenten und Chirurgen je nach deren Standort anzupassen. Das erhöht den Komfort im Operationsraum.


Unabhängige Drehung und Spiegelung

Wenn zwei Eingangssignale zur gleichen Zeit dargestellt werden, kann jedes Bild unabhängig vom anderen um 180 Grad gedreht oder gespiegelt werden.

Gleichzeitige Betrachtung von zwei Bildern   

Mit der PoP (Picture-out-Picture) Funktion können zwei unterschiedliche Signalquellen gleichzeitig nebeneinander auf einem Monitorschirm betrachtet werden. Das wird benötigt, wenn mehrere Signale gleichzeitig dargestellt werden müssen, wie z.B. verschiedene Modalitäten.

Unabhängige Bildeinstellung   

Wenn zwei Signalquellen nebeneinander auf einem Bildschirm dargestellt werden, so kann jedes Bild separat eingestellt werden (Gamma 1.8 - 2.6 oder DICOM Preset Mode), ohne die Darstellung des anderen zu beeinflussen. Das ist perfekt wenn endoskopische Bilder sowie Bilder vom CT und MRI präzise auf demselben Monitor dargestellt werden. 

Komfortable Installation

Für die komfortable Installation in Operationssälen verfügt der Monitor über eine VESA-Befestigung.

Sicherheit durch Einhaltung medizinischer Standards

Der Monitor erfüllt strengste medizinische Sicherheits- und EMV-Standards.

FarbeWeiss
LCD-TechnologieIPS
BacklightLED
Diagonale32" / 81.3 cm (813 mm diagonal)
Ideale und empfohlene Auflösung3840 x 2160 (4K UHD)
Format16:9
Sichtbare Bildgrösse (B x H)708 x 399 mm
Punktabstand0.185 x 0.185 mm
Darstellbare Farben10-Bit (SDI/DisplayPort/HDMI): 1.07 Milliarden (Maximum), 8-Bit: 16.77 Millionen
Maximaler Blickwinkel (H/V)178° / 178°
Maximale Helligkeit700 cd/m²
Kontrast1000:1
Typische Reaktionszeit18 ms (ON/OFF)
Signaleingänge1x DisplayPort (mit HDCP 1.3), 1x HDMI (HDCP 2.2/1.4), 1x BNC (3G-SDI), 1x BNC (12G-SDI), 2x DVI-D (HDCP 1.4)
Output Terminals (loop through)1x DVI-D , 1x BNC (12G-SDI)
Digitale Frequenz (H/V)27-135 kHz, 24-60 Hz
StromversorgungAC 100-240 V, 50/60 Hz
Stromverbrauch max.188 W
EinstellmöglichkeitenRemote Control (USB, RS-232C)
Abmessungen (ohne Standfuss, B x H x T)760 x 463 x 87 mm
Gewicht ohne Standfuss12.4 kg
Lochabstand (VESA Standard)100 x 100 mm, 200 x 200 mm
IP Rating / SchutzklasseIP45 (Frontseite), IP32 (Rückseite)
PrüfzeichenCE (Medical Device Directive), EN60601-1, ANSI/AAMI ES60601-1, CSA C22.2 Nr. 601-1, IEC60601-1, FCC-A, ICES-003-A (CAN), RoHS, WEEE, EAC, VCCI-A, RCM, China RoHS, CCC, BIS
FDA 510(k) FreigabeClass I
Garantie2 Jahre
LieferumfangNetzteil, Netzkabel, Kabelabdeckung, Utility Disk (PDF Gebrauchsanweisung), Gebrauchsanweisung