Neu

LX491W

Artikelnr: 21822

49" IPS-LED-Panel, 1920 x 1080 Pixel, 16:9, 700 cd/m², Kontrast 1300:1

Preis auf Anfrage

Produkt anfragen

Ist demnächst lieferbar

+41 44 782 24 40
info.ch (at) eizo.com
Scroll to Top

Dieser 49-Zoll-Breitbildmonitor eignet sich ideal zur Ansicht von medizinischen Bildern in OP-Umgebungen. Zahlreiche Eingangs- und Ausgangssignale, die Möglichkeit der Bildkombination sowie ab Werk vorkalibrierte Gamma-Modelle erlauben den Einsatz in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen. Mit seinem lüfterlosen Aufbau und der wasserdichten, einfach zu reinigenden Vorderseite ist der Monitor perfekt für sterile Krankenhausumgebungen geeignet.

  • Fünf werkseitig eingestellte Lookup-Tabellen nach DICOM und Gamma 2.2 für die optimale Bildwiedergabe
  • Schnelle Anpassung an unterschiedlichen Umgebungen und Verfahren
  • Zahlreiche Videoeingänge und -ausgänge für erhöhte Konnektivität
  • Flexible Bildanordnung dank der Funktionen „Bild-in-Bild“ (PiP) und „Bild-an-Bild“ (PaP)
  • Voll automatisierte Helligkeitsstabilität durch ISS (Integrated Stability System)

Ist demnächst lieferbar

+41 44 782 24 40
info.ch (at) eizo.com

CuratOR – Zuverlässige Technik aus einer Hand

EIZO bietet mit CuratOR Komplettlösungen für den Integrierten OP und den Kontrollraum. Dabei ist der Entwicklung von Lösungen dank der umfangreichen EIZO-Produktpalette keine Grenze gesetzt.

Erfahren Sie mehr: CuratOR-Komplettlösungen und CuratOR Case Studies

Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf für ein unverbindliches Beratungsgespräch!

Grosse Anzeigefläche

Mit einer Bilddiagonalen von 49" und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel eignet sich der Monitor zur gleichzeitigen Anzeige verschiedener Bildquellen. Zum Beispiel können DICOM-Röntgenbilder und endoskopische Bilder Seite an Seite in der OP-Umgebung dargestellt werden. Dank seiner Grösse ist der Monitor ideal für die Wandmontage und Betrachtung von Bildern aus grösserem Abstand. Bilder können vollflächig skaliert, in Originalgrösse wiedergegeben oder mit den PiP- und PaP-Funktionen in- oder nebeneinander dargestellt werden.
 

Flexible Einsatzmöglichkeiten

Der Monitor unterstützt ein breites Spektrum an Timings und lässt sich mit einfachsten Mitteln auf unterschiedliche Signal-Anforderungen im Operationssaal anpassen. Zusammen mit den zahlreichen Ein- und Ausgangsanschlüssen ist der Monitor vielseitig mit gängigen Bildgebungssystemen verwendbar. Anwender können, je nach Verfahren und Bedürfnissen, beispielsweise zwischen endoskopischen Bildern, Röntgenbildern in DICOM und Modalitätenbildern mit besonderen Timings schnell wechseln oder diese mit anderen Bildern kombinieren.
 

Komfortable Betrachtung aus jedem Blickwinkel

Dank des weiten Blickwinkels weisen Bilder auch bei seitlicher Betrachtung nur minimale Farbabweichungen auf. Daher können mehrere Personen gleichzeitig auf den Monitor blicken.

Voreingestellte Look-up-Tables (LUT)

Der Monitor ist ab Werk kalibriert. Mit fünf vordefinierten, praxisnahen Look Up Tabellen (LUTs), sowie einer vom Anwender konfigurierbaren LUT-Funktion ist der Monitor einfach zu installieren und zu warten. Er kann schnell an die lokalen Betrachtungs- und Lichtbedingungen oder Anwenderbedürfnisse angepasst werden.

Anwenderdefinierte LUT-Funktion

Mit der anwenderdefinierten Look Up Tabelle (LUT) kann das voreingestellte Gammamodell, der Farbort und die Helligkeit des LX491W an individuelle Bedürfnisse ohne zusätzliche Sensoren und Software angepasst werden. Mit dem Force Mode können sogar unbekannte Timings von älteren medizinischen Anlagen analysiert und im Monitor implementiert werden. Dadurch können Timings, die ausserhalb der genormten Bereiche liegen, am Monitor dargestellt werden. Dies stellt die Kompatibilität speziell mit älteren medizinischen Systemen sicher. Somit sind Anpassungen im Feld, z.B. bei einem Geräteaustausch, mit einfachsten Mitteln möglich.

Zahlreiche Video-Eingänge

Der Monitor kann an das bildgebende System über die verschiedenen Videoeingänge wie DVI, HDMI, HD-SDI, Composite, S-Video und VGA angeschlossen werden. Somit kann er gleichzeitig mit digitalen und traditionellen analogen Standard-Video-Signalen (PAL, NTSC, HD) betrieben werden. Benötigte Anpassungen der Videoeinstellungen wird mit Hilfe eines OSD-Menüs (On Screen Display) durchgeführt.

Gleichzeitige Anzeige unterschiedlicher Bildquellen

Dank seines Widescreen-Formates kann der Monitor die vielfältigen Signaleingänge „Bild-in-Bild“ (PiP) oder nebeneinander (PaP) anzeigen. Damit wird der Bedarf an zusätzlichen Monitoren reduziert, während die Anwender kritische Quellbilder betrachten und gleichzeitig den Blick auf andere wichtige Informationen behalten. 
 

Beschichtetes Sicherheitsglas für einfache Reinigung

Das entspiegelte Sicherheitsglas gewährleistet hervorragende Bildqualität und schützt den Monitor vor Kratzern und dem Eindringen von Flüssigkeiten während dem Betrieb im OP sowie bei der Reinigung und Desinfizierung.

Längere Lebensdauer dank LED-Backlight

Die Monitore sind mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet, die im Vergleich zu herkömmlichen CCFL über eine wesentlich längere Lebensdauer verfügen. Darüber hinaus erreichen LEDs eine höhere Lichtausbeute und haben einen niedrigeren Energieverbrauch. Da LEDs kein Quecksilber enthalten, verursacht deren Entsorgung eine geringere Umweltbelastung.

Schnelle Helligkeitsstabilisierung für sofortige Bildanzeige

Unter Verwendung eines intern verbauten Backlight-Sensors sorgt die vollautomatische  Helligkeitsregelung von EIZO für die schnelle Stabilisierung der Bildschirmhelligkeit beim Systemstart und den Ausgleich von Alterserscheinungen und Temperaturschwankungen über die Lebenszeit des Monitors.

Lüfterloser und geräuschloser Aufbau

Der Monitor leitet Wärme ohne Verwendung von Kühlungslüftern ab. Er arbeitet leise und zuverlässig ohne die Luftströmung im Operationsraum zu stören.

Präzise Diagnosen dank werkseitiger Kalibrierung

Für eine exakte und gleichmässige Bildwiedergabe stellt EIZO jeden einzelnen Farbton werksseitig ein und stellt damit sicher, dass die Bildqualität an medizinische Anforderungen wie DICOM oder Gamma 2.2 angepasst ist.

Sicherheit durch Einhaltung medizinischer Standards

Der Monitor erfüllt strengste medizinische Sicherheits- und EMV-Standards.

FarbeWeiss
LCD-TechnologieIPS
BacklightLED
Diagonale48.5" / 123 cm (1232 mm diagonal)
Ideale und empfohlene Auflösung1920 x 1080
Format16:9
Sichtbare Bildgrösse (B x H)1073.8 x 604 mm
Punktabstand0.5593 x 0.5593 mm
Darstellbare Farben8-Bit: 16.77 Millionen
Maximaler Blickwinkel (H/V)178° / 178°
Maximale Helligkeit700 cd/m²
Kontrast1300:1
Typische Reaktionszeit8 ms (Grau/Grau)
Signaleingänge1x DVI-I, 1x DVI-D, 1x BNC (3G-SDI), 1x BNC (Composite), 1x D-Sub mini 15pin, 1x S-Video (mini DIN)
Output Terminals1x BNC (3G-SDI), 1x BNC (Composite), 1x D-Sub Mini 15pin, 1x S-Video
Digitale Frequenz (H/V)30 - 91 kHz / 48 - 85 Hz
Analoge Frequenz (H/V)30 - 91 kHz / 48 - 85 Hz
Sync FormateComposite, Separate, Sync-on-Green
Upstream PortsUSB 2.0: Typ-B
Downstream Ports2 Ports (USB 2.0 Typ A)
StromversorgungAC 100-240 V, 50/60 Hz
Stromverbrauch max.144 W
Stromverbrauch durchschnittlich85 W
Stromverbrauch im Stromspar-Modus19 W
Power ManagementDVI DMPM
SensorenBacklight-Sensor
EinstellmöglichkeitenAnwenderdefinierte LUT-Funktionen, Force Mode, Picture-in-Picture, Picture-and-Picture, PoP (Quellenvorschau)
OSD-SprachenDeutsch, Englisch
Abmessungen (Fronteinbau, B x H x T)1103 x 634 x 80.9 mm
Gewicht (Fronteinbau)31 kg
Lochabstand (VESA Standard)400 x 200 mm
IP Rating / SchutzklasseFrontseite IP65, Rückseite IP20
PrüfzeichenCE (Medical Device Directive), IEC/EN60601-1, EN60950-1, CAN/CSA C22.2 No. 60601-1-08, UL60601-1, FCC-B, RCM, RoHS, China RoHS, WEEE, CCC
Garantie3 Jahre
LieferumfangCH-Stromkabel, Signalkabel (DVI-D – DVI-D), Fernbedienung, Utility Disk (PDF Gebrauchsanweisung)