Neu

FDF2711W-IP

Artikelnr: 22076

27" High-End VA-LCD-Panel, 1920 x 1080 Pixel (Full HD), 16:9, 350 cd/m², IP-Kamera-Anbindung
Bitte beachten Sie die besonderen Bezugsquellen für dieses Gerät.

CHF 3'229.00inkl. 7.7% MwSt./vRG

Computerlos zeigt der FDF2711W-IP per Netzwerk übertragene Videosfeeds. Weder Software noch andere Hardware sind erforderlich. Fazit: leichte Installation, kaum Pflege sowie wenig Zeit- und Arbeitsaufwand.

Die IP-Decoder-Plattform des 27"-Bildschirms dekodiert H.265 (HEVC)-, H.264- und MJPEG-Codecs in Echtzeit. Der Vorteil: hohe Bildraten – sogar beim Streaming von Videos mit hoher Auflösung über mehrere Kanäle. Selbst 32 gleichzeitige Full-HD-Videofeeds (1920 × 1080) laufen bei einer stabilen Bildrate von 20 fps (Einzelbilder pro Sekunde).

Bezugsquellen für DuraVision-Surveillance-Monitore

Bitte beachten Sie unsere speziellen Vorgaben für den Bezug von DuraVision-Surveillance-Monitoren. 

24-Stunden-Einsatz

Dieses DuraVision-Modell bietet höchste Zuverlässigkeit und ist für den 24-Stunden-Einsatz gebaut.

Auszeichnungen

FDF2711-IP_ESX Innovation 2020

Ist lieferbar

  • EIZO Webshop

    Andere Online-Shops

Integrierte Lösung

Der DuraVision FDF2711W-IP kann mit einer IP-Kamera oder einem Switch verbunden werden und streamt Videoinhalte unmittelbar. Zum Betrieb des 1920 x 1080 (Full HD)-Monitors sind weder Computer noch Software oder andere Hardware erforderlich, was die Installation wesentlich erleichtert sowie Zeit und Arbeitsaufwand spart. Zudem werden Fehlerquellen und Sicherheitsprobleme eliminiert, die aus einer herkömmlichen Konfiguration resultieren, da der technische Aufwand zur Verwaltung sensibler visueller Daten stark reduziert wird.
 

IP-Decoder-Monitor 

Herkömmliche Installation
 

Video in Englisch 

Video-Decodierung

Dieses Gerät decodiert die Codes H.265 (HEVC) sowie H.264 und MJPEG und stellt Videoinhalte in Echtzeit bereit, sodass Sie jede Situation sofort überblicken. Zudem bietet die Decodier-Technologie selbst beim Streaming von Videos mit hoher Auflösung hohe fps (Einzelbilder pro Sekunde) für die angezeigten Inhalte. 16 Full HD-Videostreams (1920 × 1080), die gleichzeitig auf einem Monitor angezeigt werden, erreichen beispielsweise einen konsistenten Wert von 20 fps.

Beispiele für die Bildrate bei verschiedenen Auflösungen und Monitor-Kombinationen. 

Multi-Monitor-Konfiguration

Der Monitor ist mit einem HDMI-Ausgang ausgestattet, der den Anschluss an einen zweiten Monitor mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080) unterstützt. In dieser Multi-Monitor-Umgebung ist es dem Benutzer möglich, Videos über zwei Bildschirme flexibel zu verwalten.

Live-Streaming direkt von IP-Kameras 

Die direkte Verbindung von IP-Kameras mit diesem Gerät ermöglicht das Live-Streaming von Videos ohne dezentralisierte Aufzeichnungslösung wie Edge Recording oder Cloud-Archivierung. So entsteht eine Lösung für Szenarien, die Live-Streaming erfordern, wobei eine Speicherung der aufgezeichneten Bilder jedoch nicht möglich ist oder verhindert werden soll.

Registrierung von bis zu 48 IP-Kameras

Bis zu 48 verschiedene IP-Kameras, einschliesslich 4K-Kameras, können über die benutzerfreundliche Camera Registration List (Web-UI) für diesen Monitor registriert werden. Kameras können automatisch erkannt oder manuell registriert werden, und individuelle Einstellungen lassen sich bequem zentral verwalten.

Verbinden Sie über einen Netzwerk-Switch bis zu 48 IP-Kameras mit dem DuraVision FDF2711W-IP. 

Unterstützung von über 250 Kameramodellen

Dieses Gerät unterstützt Kameras mit ONVIF Profile S, Axis VAPIX und Panasonic-Protokollen für eine flexible Installation und bietet Interoperabilität mit einer Vielzahl an Produkten. Zudem ist eine direkte Verbindung durch RTSP verfügbar.

Details zur Kompatibilität von Kameras finden Sie hier.

VMS-unabhängige Notfalllösung

Bei modernen VSS-Lösungen ist das VMS die Grundlage für eine zuverlässige Videowiedergabe. Auch wenn die Plattform dank Serverredundanz vor absehbaren Ereignissen geschützt ist, sollte die VMS-Lösung als kritischer Punkt angesehen werden, da sie über einen Client eine Verbindung zu den Bedienern bereitstellt. Wird dieses System Ziel eines Angriffs oder deaktiviert, kann der IP-Decoder-Monitor eine redundante Lösung bieten, da er unabhängig vom VMS arbeitet. Dazu wird er einfach direkt mit Sicherheitskameras verbunden, bei denen immer noch eine Netzwerkverbindung möglich ist.

Benutzerdefiniertes Bildschirmlayout

Dank des benutzerfreundlichen Web-UI können Sie die Anordnung von Videostreams mit sieben Standardoptionen bequem anpassen und bis zu 32 Bildschirme pro Monitor anzeigen. Zudem erfüllt die flexible Anordnung der Videobilder in einem benutzerdefinierten Layout Ihre individuellen Anzeigeanforderungen. Mit einer benutzerdefinierten Anordnung können Sie einzelne Fenster zusammenführen, um sich auf bestimmte Bereiche zu konzentrieren, oder diese teilen, um auf einem einzelnen Monitor mehr zu sehen. Videofeeds können im ursprünglichen Seitenverhältnis oder gestreckt angezeigt werden, um den vorhandenen Platz auszufüllen.

Ansicht von 32 Kanälen auf einem Monitor

Bildfixierung bei der sequentiellen Anzeige

Bei der sequentiellen Bildanzeige kann der Benutzer einen Videostream auswählen, der auch beim Wechsel der anderen Bilder statisch bleibt. Dies ermöglicht es, eine bestimmte Kamera konstant im Auge zu behalten und gleichzeitig verschiedene andere Bereiche zu überwachen.

Intuitive PTZ-Steuerung von Kameras

PTZ-Einstellungen lassen sich direkt über Schaltflächen im jeweiligen Bildausschnitt der Kamera vornehmen, statt separat die Kameraeinstellungen zu nutzen. Diese intuitive Benutzeroberfläche optimiert die Bedienung und sorgt für eine effizientere Überwachung.

Direkte Steuerung der PTZ-Kamera für den ausgewählten Stream.

Befehle an Netzwerkgeräte senden

Über ein Benachrichtigungsfenster können Benutzer HTTP-Befehle manuell aus der Live-Ansicht direkt an den IP-Monitor oder ein Netzwerkgerät senden. So lässt sich beispielsweise ein Türschloss bedienen oder ein Alarm ausschalten und zum ursprünglichen Anzeigezustand zurückkehren.

Bedienung über USB-Schnittstelle

Der FDF2711W-IP ist mit zwei USB-Downstream-Ports ausgestattet, über den Sie eine USB-Maus, -Tastatur oder einen -Joystick anschliessen können, um die Bedienungsoberfläche oder das Web-UI zu steuern. USB-Speichermedien werden hingegen nicht unterstützt, um unerwünschte Zugriffe bzw. Datenübertragungen zu unterbinden.

Funktionalität mit führenden VMS 

EIZO arbeitet mit führenden Anbietern von Sicherheits- und Überwachungslösungen zusammen, um technische Kompatibilität und funktionalen Support für verschiedene Video-Managementsysteme (VMS) sicherzustellen.

Genetec Security Center-Plugin

EIZO und Genetec haben gemeinsam ein Plugin entwickelt, das den gängigen Anforderungen Rechnung trägt, die Endnutzer weltweit an Sicherheitssysteme stellen. Durch Integration mit dem Genetec™ Security Center-Videowand-Framework können Benutzer die DuraVision IP-Decoder-Monitore von EIZO bequem aus der Ferne einrichten und verwalten. Über die Security Center-Oberfläche können Bediener den Videofeed von registrierten Kameras einfach per Drag-and-Drop an der gewünschten Stelle einfügen. Die Einstellungen werden automatisch für den Zielmonitor übernommen. Auch die Anzahl und Anordnung der Videofeeds können auf dem gleichen Monitor konfiguriert werden. DuraVision IP-Decoder-Lösungen können zudem auf dynamische Anweisungen aus dem Security Center reagieren, wenn bestimmte Ereignisse auftreten, und beispielsweise bei einem unbefugten Zutritt die Anzeige vergrössern.

Kameraposition und Videolayout der IP-Decoder-Lösungen können über das Genetec Security Center verwaltet werden.

Bedarfsgerechte Entwicklung von Plugins

EIZO arbeitet für die Plugin-Entwicklung mit führenden VMS-Herstellern zusammen, um benutzerspezifischen Anforderungen zu erfüllen. Durch die Integration in weit verbreitete VMS-Strukturen können Kunden die IP-Decoder-Lösungen von EIZO einfach über die zentrale VMS-Plattform einrichten, verwalten und steuern.

Links: Fernsteuerung der Monitore, Mitte: Komfortable Vergrößerung von Kamerabildern per Drag-and-Drop, Rechts: Automatische Layoutanpassung des Monitors nach einer Aktion

Anpassbare Reaktionen auf Ereignisse

Über eine Web-API lässt sich der Monitor in Sicherheitssysteme integrieren. Die API dient der Kommunikation und Reaktion auf Alarme im Sicherheitsnetzwerk. Ein Alarm von einer IP-Kamera, einer Gefahren- oder Zutrittserkennung oder einem VMS (Videomanagementsystem) an die IP-Decoder-Lösung kann so Aktionen wie Layoutanpassung, Texteinblendung, Audioaktivierung, Kameraanpassung oder andere Funktionen auslösen.

Diese intelligente Reaktion und Visualisierung stellt sicher, dass die Bediener über die relevantesten Informationen zur richtigen Zeit verfügen, um schnell auf Situationen reagieren zu können. EIZO arbeitet eng mit Sicherheitssystemanbietern und Endbenutzern zusammen, um die individuelle Anpassung von Alert-to-Action an die einzelnen Umgebungen anzupassen.

EIZO IP-Decoder-Lösungen ermöglichen eine individuelle Anpassung von Alert-to-Action an die einzelnen Umgebungen.

Maskierung und virtuelle Begrenzungen

Der DuraVision FDF2711W-IP ermöglicht es Bedienern, in Live-Viewing-Umgebungen statische Masken (privacy masks) und virtuelle Begrenzungen festzulegen. Die Maskierung stellt sicher, dass Umgebungen unter Einhaltung der notwendigen Datenschutzbestimmungen zuverlässig überwacht werden können. Virtuelle Begrenzungen sind hilfreich, wenn tatsächliche Begrenzungen sonst möglicherweise schwierig zu erkennen oder zu verfolgen wären. Pro Stream können bis zu 10 Objekte gleichzeitig angewendet werden, deren Grösse, Form und Farbe anpassbar sind. Der Quelldatenstrom wird davon nicht berührt. Die zuverlässige Überwachung ist datenschutzkonform, während die Originaldaten separat gespeichert werden können.

Beispiel für die Datenschutzmaskierung an einem Geldautomaten: 1. verdeckte Bankkarte, 2. verdecktes Tastenfeld 

Beispiel einer virtuellen Linie, die den Überwachungsbereich einer Strasse eingrenzt.

Aktualisierte Funktionalität durch Firmware-Updates

Durch regelmässige Firmware-Updates verbessert das Entwickler-Team von EIZO kontinuierlich die Features und Funktionen für unsere IP-Decoder-Lösungen. Mithilfe innovativer interner Updates bietet EIZO seinen Kunden effizient und zuverlässig die neuesten Funktionen und technischen Support.

Laden Sie die neueste Firmware herunter.

Enterprise-Lizenz

Die optionale Enterprise-Lizenz stellt viele weitere Funktionen und Features zur Verfügung, um besondere Anforderungen zu erfüllen. Wenden Sie sich bitte an EIZO, um weitere Informationen zur Lizenzierung zu erhalten.

Anzeigen von Remote Live-Streams über das Web-UI

Live-Videostreams, die auf Monitoren an abgesetzten Bedienplätzen angezeigt werden, können in Echtzeit über das Web-UI angezeigt werden. So ist die Live-Anzeige bei der Konfiguration sichtbar und kann überprüft werden, ohne den Installationsort aufsuchen zu müssen.

Die Livestream-Ansicht zeigt den aktuellen Bildschirminhalt des ausgewählten IP-Decoder-Monitors.

Anpassung des Menüs in der Live-Ansicht

Mithilfe der Icon-Arranger-Funktion lässt sich das Menü in der Live-Ansicht mit Preset-Symbolen Ihrer Wahl anpassen. Zusätzlich lassen sich bis zu sieben benutzerdefinierte Layout-Presets speichern und zum Live-Ansichtsmenü hinzufügen.

Die Änderungen der Anzeigeoptionen werden auf dem Zielmonitor reflektiert.

Zugriffskontrolle und Verschlüsselung für mehr Sicherheit

Die Unterstützung des LDAP-Protokolls sorgt für mehr Sicherheit und Zugriffskontrolle. Bestehende Domänen und Freigaben können so auf die IP-Decoder-Produkte angewendet werden. Für verschlüsselte Videostreams von AXIS-Kameras ist das AXIS SRTP (Secure Real-Time Protocol) verfügbar.

Sichere Netzwerkkommunikation

Für eine sichere Kommunikation unterstützt der DuraVision FDF2711W-IP das HTTPS-Protokoll und gewährleistet damit authentifizierte Zugriffe über ein Netzwerk.

VESA-kompatibel

Der befestigte Standfuss kann einfach entfernt werden, so dass der Monitor beliebig an eine Wandhalterung montiert werden kann.

Integriertes Netzteil

Dank eines integrierten Netzteils lässt sich der Monitor über ein Stromnetzkabel direkt mit einer Steckdose verbinden.

Für den 24-Stunden-Einsatz

Dieses DuraVision Modell bietet höchste Zuverlässigkeit und ist für den harten 24-Stunden-Betrieb gebaut.

FarbeSchwarz
AusstattungMit Standfuss
LCD-TechnologieVA
Diagonale27" / 68.6 cm (686 mm diagonal)
Ideale und empfohlene Auflösung1920 x 1080
Format16:9
Sichtbare Bildgrösse (B x H)597.6 x 336.2 mm
Punktabstand0.311 x 0.311 mm
Darstellbare Farben16,7 Millionen (RJ-45, 8 Bit), 16,7 Millionen (HDMI, 8 Bit)
Maximaler Blickwinkel (H/V)178° / 178°
Maximale Helligkeit350 cd/m²
Kontrast3000:1
Typische Reaktionszeit12 ms (Schwarz/Weiss/Schwarz)
SignaleingängeIP Kamera: RJ-45
Output Terminals1 x HDMI
VideokompressionH.265, H264, MJPEG
Unterstützte ProtokolleONVIF Profile S, RTSP, Axis VAPIX, Panasonic
Wired LANIEEE802.3ab (1000BASE-T), IEEE802.3u (100BASE-TX)
Downstream Ports2 Ports (USB 2.0 Typ A)
StandardUSB 2.0
StromversorgungAC 100-240 V, 50/60 Hz
Stromverbrauch max.59 W
Stromverbrauch bei Netzschalter Aus0 W
EinstellmöglichkeitenHelligkeit, Privacy Mask, Event Rules, Key Lock, USB Lock, Remote Controller Lock, Kamera-Steuerung (Helligkeit, Fokus, Zoom, Schwenken, Neigen), Netzwerkeinstellungen, Multi-Screen Video Layout Position (1/4/9/16/8), Erkennung der Kameras
OSD-SprachenDeutsch, Englisch, Japanisch
Abmessungen (mit Standfuss, Querformat, B x H x T)640 x 404.5-554.5 x 245 mm
Abmessungen (ohne Standfuss, B x H x T)640 x 379 x 65 mm
Gewicht mit Standfuss9.9 kg
Gewicht ohne Standfuss7.1 kg
Lochabstand (VESA Standard)100 x 100 mm
Umgebungstemperatur (im Betrieb)0 - 40 °C
Luftfeuchtigkeit (im Betrieb, nicht kondensierend)20 - 80 %
PrüfzeichenCB, CE, cTÜVus, FCC-A, ICES-003-A (CAN), TÜV/S, VCCI-C, EAC, RCM, RoHS, WEEE
Garantie2 Jahre / 24h-Nutzung
LieferumfangCH-Stromkabel, Handbuch