Christian Ammann – Fashion- und Beauty-Fotograf und Filmemacher 


 

Christian Ammann wurde 1975 in Zürich geboren. Bereits im Alter von zwölf Jahren wusste er, dass er Fotograf werden wollte. Der heutige EIZO Ambassador mit irischen Wurzeln studierte Fotografie in Zürich. Seit 1996 ist er als selbstständiger Fotograf tätig. 

Ammann erhielt diverse Preise und hat sich einen Namen als internationaler Fashion- und Beauty-Fotograf gemacht. Heute arbeitet er für grosse Modemarken wie z. B. Chanel, L’Oréal, Max Factor, Victorinox, Mammut oder Audemars Piguet. Für seine Auftraggeber ist der Fotograf und Filmemacher überall auf der Welt tätig. Ammann ist auch ein begnadeter Porträtfotograf. 

Vor seiner Linse standen schon Stars wie Samuel L. Jackson, Robbie Williams oder Iggy Pop. Seine Bildstrecken werden regelmässig in namhaften Magazinen publiziert. Christian Ammans Stil zeichnet sich durch einen eleganten und zeitlosen Look sowie äusserst präzise Lichtführung und Farbgebung aus. Als Creative Director konzipiert er Kampagnen von der Idee bis zur Umsetzung für seine namhaften Kunden. 

Christian Amman und sein Monitor
 

Christian Ammann arbeitet mit dem ColorEdge CG319X: «Der CG319X ermöglicht es mir, das Licht darzustellen, das ich mit meinen Bilder einfange. Er gibt die Farben, die Gefühle, die Kunstfertigkeit und die Intensität meiner Visionen wieder. Eine solche Darstellung ist eine Erweiterung von einem selbst. Daher muss sie die gleiche Perfektion und Konsistenz aufweisen, die ein integraler Bestandteil meiner Arbeit sind.»

Christian Ammann im Interview
 

Christian, warum bist du Fotograf geworden?

Ich wusste schon mit 12 Jahren, dass ich Fotograf werden will. Mich faszinierten Bilder und Fotografien schon damals. Ich fing in dem Alter an, auch regelmässig zu fotografieren. Als Models mussten mein Bruder und meine Schwester herhalten.

Ich richtete mir ein Fotolabor ein für Schwarz-Weiss-Fotos, wo ich die eingefangenen Lichtstimmungen und Momente entwickelte. Ich war fasziniert von dem magischen Augenblick, wenn die Bilder im Entwickler ans Licht kamen. Dies festigte meinen Entschluss, die Fotografie zu meinem Beruf zu machen.
 

Weshalb hast du dich auf Mode und Beautyfotografie spezialisiert?

Die Mode- und Beautyfotografie lässt mir sehr viel Spielraum. Hier kann ich sehr kreativ sein und meine Ideen und meine Konzepte einfliessen lassen. Ich habe bei dieser Art von Fotografie Profis vor meiner Kamera; dies ermöglicht es mir, meine Vorstellungen durch Regieanweisungen noch präziser umzusetzen. Ich kann in diesem Bereich Kunst erschaffen, oft auch bei kommerziellen Produktionen. Ich kann wiederkehrende Ideen und Themen verwirklichen. In der Mode- und Beautyfotografie kann ich mein Wissen über Licht und Technik in meine Arbeiten einfliessen lassen. Ich habe auch oft die Möglichkeit, Filme zu realisieren, die meine Bilder ergänzen. In keinem anderen Bereich der Fotografie könnte ich so viel von meiner Kreativität und meinen Visionen einbringen.
 

Benötigt man für die Werbefotografie spezielles Equipment?

Ja, man braucht präzises und zuverlässiges Equipment. Es ist sehr wichtig, dass die eingefangenen Bilder und Filme nachher auf verschiedenen Plattformen und Medien richtig ausschauen. Mit dem ColorEdge CG319X kann ich sicherstellen, dass meine Kunden meine Werke in bester Qualität für ihre Anwendungszwecke erhalten.
 

Was inspiriert dich?

Lichtstimmungen, spezielle Architektur- und Bewegungsabläufe. Dies sind alles Hauptbestandteile meines Schaffens. Ich verbringe sehr viel Zeit damit, neue spezielle Locations zu suchen. Es gibt für mich nichts Schöneres auf dieser Welt als eine spezielle natürliche Lichtstimmung. Ich arbeite sehr gerne mit Athletinnen und Tänzerinnen, um die Perfektion der Bewegung einzufangen.
 

Gibt es erwähnenswerte Höhepunkte in deiner Karriere?

Es gibt einige und immer wieder. Einer ist bestimmt mein Shooting mit dem Schauspieler Samuel L Jackson in London. Da gab es viele persönliche Momente mit ihm und es war unglaublich zu sehen, wie er seine schauspielerischen Künste einsetzte. Es gab so viele verschieden Bilder von ihm, weil er auf Knopfdruck eine Emotion oder einen Ausdruck annehmen konnte.

Es ist auch immer toll, mit meinen verschiedenen Teams irgendwo auf der Welt zusammenzuarbeiten und einander gegenseitig kreativ anzuspornen.

Du hast bereits viele Auszeichnungen und Preise erhalten - bist du auf eine besonders stolz?

Es freut mich natürlich immer, wenn ich einen Preis gewinne und meine Arbeit ausgezeichnet wird. Ich bin stolz auf meinen ersten Preis von Kodak, damals, als ich gerade erst meine Laufbahn angefangen hatte, und auf meinen ersten Filmregie-Preis.
 

Inwieweit ist Color Management wichtig für deine Arbeit?

Color Management ist sehr wichtig, vor allem in all den Medien, mit denen ich arbeite. Meine Bilder und Filme sind oft Teil desselben Auftrags und müssen zusammenpassen. Es ist auch wichtig, schon bei der Aufnahme die Bilder und Filme zu kontrollieren und nötige Eingriffe vorzunehmen. Meine internationalen Kunden erwarten höchste Qualität und Farbverbindlichkeit von mir. Da ist EIZO der perfekte Partner, auf den ich mich verlassen kann.
 

Was magst du am ColorEdge-Monitor besonders? 

Am ColorEdge CG319X schätze ich am meisten, wie konstant und multifunktional er ist. Ich kann mich immer 100 % auf den Monitor verlassen. Bilder und Filme werden in den gewählten Profilen farbecht dargestellt. Zudem verbringe ich so viel Zeit vor dem Bildschirm und beim CG319x werden meine Augen geschont.